×

Sie nutzen einen Browser, der für diese Website nicht mehr unterstützt wird.
Bitte nutzen Sie die neueste Version von Chrome, Firefox, Edge oder Safari.

 

Subpulmonale Herzunterstützung für Ihre Patienten mit Failing Fontan-Kreislauf

Patienten mit Fontan-Kreislaufversagen leiden an vielen Fontan-assoziierten Endorganstörungen, wie zum Beispiel chronischer Leberstauung, plastischer Bronchitis oder Proteinverlust-Enteropathie. Sie benötigen dringend ein Spenderherz. Diese Komorbiditäten sprechen zwar für eine Herztransplantation, verschlechtern aber gleichzeitig deren Erfolgsaussichten.

Die EXCOR® Venenkanüle wurde entwickelt, um eine standardisierte Implantation des EXCOR® VAD zur Unterstützung des subpulmonalen Kreislaufs zu ermöglichen. Die EXCOR® Venenkanüle kann entweder in univentrikulärer oder in biventrikulärer Konfiguration verwendet werden, um eine subpulmonale und systemische Unterstützung zu gewährleisten. 

Ziel dieser Unterstützung ist die Verbesserung des Gesundheitszustandes des Patienten. Mit der Verbesserung der Endorganfunktion und Hämodynamik steigen zudem die Chancen auf der Warteliste für ein Spenderherz.

Vorteile

Die EXCOR® Venenkanüle ist konzipiert zur...

                              ► Verbesserung der subpulmonalen Hämodynamik,

                              ► Reduktion der Mortalität und Morbidität auf der Warteliste,

                              ► Reduktion der Komplexität der Operation,

                              ► Verbesserung der Endorganfunktion.

"Diese Patienten haben zwar oft eine adäquate Ventrikelfunktion, jedoch eine extrem schlechte Durchblutung, aufgrund des unphysiologischen Kreislaufs nach der Fontan-Operation. In dieser Situation ist die künstliche subpulmonale Unterstützung die einzige Möglichkeit, die Hämodynamik zu normalisieren, eine Organerholung während der mechanischen Unterstützungstherapie zu ermöglichen und hat folglich das Potenzial, die Mortalität und Morbidität auf der Warteliste zu senken. Außerdem sind wir zuversichtlich, dass wir bei versagender Fontan-Hämodynamik die mit einer Herztransplantation verbundenen Risiken reduzieren können."

Prof. Dr. Nikolaus Haas, Universitätsklinikum Großhadern der Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU)

"Diese speziell entwickelte Kanüle könnte zu einer signifikanten Verkürzung der Operationszeit und aufgrund der Flussoptimierung zu einem verringerten Risiko für thromboembolische Ereignisse führen."

Dr. Eugen Sandica, Herz- und Diabeteszentrum NRW, Bad Oeynhausen

"Die Venenkanüle bietet eine standardisierte Implantation des EXCOR® VAD zur Unterstützung des subpulmonalen Kreislaufs bei Fontan-Patienten." 

Prof. Dr. Daniel Zimpfer, Medizinische Universität Wien

"RVAD- oder BVAD-Unterstützung kann die Hämodynamik normalisieren, eine Organerholung während der mechanischen Unterstützung ermöglichen und hat somit das Potenzial, die Mortalität und Morbidität auf der Warteliste zu reduzieren."

 Prof. Dr. med. Stanislav Ovroutski, Deutsches Herzzentrum Berlin

Technische Daten

Optimale Anpassung an die Anatomie Ihres Patienten mit 3 verschiedenen Kanülengrößen

Konzipiert für RVAD- und BVAD-Patienten mit einem BSA ≥ 1,2 m².

Mit der EXCOR® Venenkanüle
bauen Sie eine Brücke zur Transplantation
für Ihre Patienten mit Failing Fontan-Kreislauf. 

 

Kontakt

Für weitere Informationen zur Zulassung und Verfügbarkeit in Ihrer Region kontaktierten Sie uns gerne hier.

The access to some or all shown products may be restricted by country-specific regulatory approvals. The use of EXCOR® VAD for adults, RVAD-support, EXCOR® Venous Cannula, EXCOR® Arterial Cannula for Graft, Excor mobile and EXCOR® Active is not FDA approved and not available for commercial use in the US. The configuration of the EXCOR® Arterial Cannula for Graft as shown in Figure 1 has not yet been CE marked.